Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2012 angezeigt.

Agiles live aus der Badewanne

Gestern fand die 5. Auflage der Bathtub Conference statt. Bei diesem Konferenzformat des ALE (Agile Lean Europe) Networks teilen 4 Redner ihre Gedanken und Visionen mit bis zu 100 Teilnehmern.

Da die Konferenz als Webkonferenz durchgeführt wird, kann man überall auf der Welt teilnehmen, eben auch in der Badewanne. Da die Konferenz noch dazu gratis ist und nur eine Preregistrierung benötigt ist sie ideal für alle, die gerne neue Gedanken aufnehmen und sich da drüber austauschen möchten, aber nicht die Zeit und das Geld haben dies so oft zu tun. Natürlich können auch Fragen zu jeden Vortrag gestellt werden und es gibt parallel einen Twitterstream.

Product Owner: Highlander oder Teams?

Aktuell gibt es im Web eine Diskussion über den Product Owner als Highlander oder als Team.

Um so mehr ich da drüber nachdenke, desto mehr frag' ich mich ob wir die Rolle des Product Owners im Team bisher richtig verstanden haben.

Fast unstrittig scheint zu sein, dass der PO ein Team haben kann, welches ihm zuarbeitet. Bei größeren Projekten kann er ja unmöglich alles Wissen vereinen und neben dem technischen Verständnis auch noch die BusinessAnalyse, das RequirementsEngineering usw. alleine machen. Also stellen wir ihm ein Team zur Seite, welches ihn unterstützt. Und hier ist nun die Frage warum dieses Team einen "Vorsteher" mit der Verantwortung haben muss und nicht selbstorganisiert auch die Verantwortung teilen kann.

Software Craftsmanship - The New Imperative

In meinem Beitrag "Der Software-Handwerker" habe ich das Buch "Software Craftsmanship - The New Imperative" von Pete McBreen schon kurz erwähnt, jetzt bin ich endlich auch dazu gekommen es zu lesen.



You ain't gonna REPLACE it...

"You ain't gonna need it!" oder auch kurz YAGNI ist mittlerweile vielen ein Begriff (Die konsequente Anwendung ist eine andere Sache). Dieses Prinzip aus dem Extreme Programming, welches besagt, dass einer Anwendung erst eine Anwendung hinzugefügt werden soll, wenn diese wirklich benötigt wird.

Gerade am Anfang der Einführung von iterativer Entwicklung ist ein anderes Prinzip aber auch sehr wichtig:
YAGRI oder auch "You ain't gonna replace it!"