Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2013 angezeigt.

Was einen guten Entwickler aus macht

Keine Frage wir Softwareentwickler kommen schon mit unseren Tools und unserer Sprache klar. Und am Ende des Tages liefern wir das Feature, welches der Kunde haben wollte, oder zumindest eins, welches er abnimmt aus. Aus kurzfristiger Projektsicht sind die guten Entwickler jene, welche die meisten, größten, kompliziertesten etc. Features beigesteuert haben. Und die, welche man mal eben noch in das Projekt holt, um irgendwie den Zeitplan zu halten.

Die spielen doch nicht in ihrer Arbeitszeit oder?

In modernen IT-Unternehmen (und damit meine ich nicht nur google & Co.) sind neben den üblichen Büro Gegenständen auch immer mehr Dinge zu finden, welche man eher im Kinderzimmer vermutet hätte. Neben Kicker, Spielekonsolen, Pistolen für Schaumstoffpfeile und diversen Gadgets findet sich zum Teil auch Lego und alles mögliche andere.

Die spielen ja! - wie die Kinder!
Hoffentlich tun sie das nicht während der (bezahlten) Arbeitszeit.
Wird nun der ein oder andere denken.

Ja doch! Genau das sollten sie tun! Während ihrer Arbeitszeit spielen. Aber bitte gezielt.


Wir Softwareentwickler gehören zu den sogenannten "Knowledge workern", dessen Kapital vor allem ihr Wissen und ihre Kreativität ist. Warum sollten wir dann nicht spielen, wenn es z.B. unsere Kreativität fördert?